Seit mehreren Wochen/Monaten nervt mich immer wieder ein Problem. Acrobat versagt aus unerfindlichen Gründen seine Dienste… Das ist toll wenn man es genau in diesem Moment braucht und es sich dann einfach denkt „Hey, für heute mach ich Feierabend“ oder was eher zutrifft „Tschau Chef, ich bin in Rente“. Denn man kann so oft starten wie man will, es startet einfach nicht.

Falls Ihr zu den „Glücklichen“ gehört bei denen dies auch öfter auftritt, hier die Lösung. Denn der Updater von Adobe tötet fast nach jedem Update unser Acrobat X Pro. Dies lässt sich nicht ändern, ABER das Problem, des nicht starten, lässt sich schneller beheben als jedes mal das besagte Programm neu zu installieren.

 

Hier die Lösung

Startet InDesign (oder sonst ein Produkt der Creative Suite) wählt im Menü > Hilfe > Deaktivieren. Dann bestätigt ihr die Deaktivierung der kompletten Suite. Schließt alle Programme und startet InDesign erneut. Beim starten wird euch ein Fenster darauf aufmerksam machen das Ihr nun die Suite 30 Tage testen könnt. Unten rechts gibt es die Auswahl „Produkt lizensieren“ oder ähnlich. Dieses auswählen und eure Seriennummer erneut eingeben und schwups läuft der kleine Arbeitsverweigerer wieder wie eine eins.

Ihr braucht (je nach dem wie schnell ihr eure Seriennummer eintippen könnt) zwischen 2-5 Minuten. Um längen schneller als die nervigen 30 Minuten neuinstallieren.

Ich hoffe ich konnte euch helfen.